imago images / Poolfoto

Wechsel von Ozan Kabak in die Premier League deutet sich an

3.1.2021 19:04 Uhr

Noch immer hofft der finanziell arg angeschlagene Bundesligist Schalke 04 auf einen Wechsel von Innenverteidiger Ozan Kabak im laufenden Winter-Transferfenster und damit auf eine Ablösesumme von mindestens 15 Millionen Euro. Die Gerüchte werden auch immer heißer: Laut "Daily Mail" bahnt sich ein Transfer in die Premier League an, gleich drei britische Klubs sollen aktuell um den türkischen Nationalspieler buhlen.

Demnach haben neben Manchester United auch Leicester City und Crystal Palace den 20-Jährigen in den Fokus genommen. Palace soll sogar bereits mit den Schalkern in Kontakt stehen. Die anderen Klubs, so heißt es, wollen die Entwicklung im Wechselpoker abwarten und gegebenenfalls ein Angebot vorlegen.

Liverpool angeblich aus dem Rennen

Dem Bericht von "Daily Mail" zufolge hat sich der FC Liverpool aus dem Kreis der Klubs, die Kabak verpflichten wollen, verabschiedet. Der englische Meister konzentriere sich auf "andere Optionen". Das Gleiche gilt derzeit offenbar auch für den AC Mailand. Die "Rossoneri", mit denen Kabak seit Wochen in Verbindung gebracht wird, sollen laut "Gazzetta dello Sport" mit Mohamed Simakan vom RC Strasbourg einen anderen Verteidiger favorisieren. Vielleicht wechselt Kabak sogar zum RB Leipzig, denn auch die Sachsen sollen an dem Youngster interessiert sein. Man darf gespannt sein, für welchen Klub der Türke nach der Winter-Transferperiode seine Schuhe schnürt.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.