EPA

Wayne Rooney muss in Ausnüchterungszelle

7.1.2019 9:45 Uhr

Er war schon immer für kleinere Skandale gut, jetzt hat er wieder für Negativschlagzeilen gesorgt: Stürmerstar Wayne Rooney ist an seinem neuen Arbeitsplatz in Washington erneut mit Alkohol auffällig geworden.

Der frühere Kapitän der englischen Nationalmannschaft, gegenwärtig beim Washingtoner US-Club D.C. United unter Vertrag, hatte nach Angaben eines Sprechers auf dem Heimflug von Saudi-Arabien nach Washington Schlaftabletten genommen und dabei Alkohol getrunken.

Gegen Geldbuße freigelassen

Als der 33-Jährige landete, sei er "desorientiert" gewesen, sagte der Sprecher der britischen Nachrichtenagentur PA. Er sei kurze Zeit in eine Zelle gesteckt worden und dann gegen eine Geldbuße freigelassen worden.

Rooney war in der Vergangenheit wegen Alkoholeskapaden mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Im September 2017 hatte ein britisches Gericht den früheren Superstar wegen Trunkenheit am Steuer ein zweijähriges Fahrverbot und 100 Sozialstunden auferlegt.

(bl/dpa)