Vierbeiner übt sich als Flitzer

19.11.2018 10:54 Uhr

Das Atatürk Stadion in der Stadt Bartın an der türkischen Schwarzmeerküste wurde am Wochenende Schauplatz eines kuriosen Vorfalls. Es passierte während des Fußballspiels zwischen den Amateurliga-Mannschaften Bartınspor und Devrek Belediyespor.

Kurz nach Anpfiff rannte ein Vierbeiner auf das Spielfeld und sorgte für kurzzeitige Irritation unter den Spielern und Zuschauern. Nachdem einige Fußballer aus Angst die Flucht ergriffen, blieb der ''Flitzer'' im Mittelfeld stehen. Osman, Mittelfeldspieler von Bartınspor, schreitete behutsam ein. Er lockte den ''Möchtegern-Flitzer“ an, nahm ihn auf die Arme und trug ihn unter Applaus an den Feldrand. Der Streuner ließ sich dann ''widerstandslos'' von Sicherheitsleuten im Stadion abführen.

Der Schiedsrichter setzte nach einer kurzen Pause die Begegnung fort. Ob der ''vierbeinige Flitzer'' für künftige Spiele ein Stadionverbot erteilt bekommt hat, blieb ungewiss. Gewiss war allerdings das Spielergebnis. Der Gastgeber Bartınspor unterlag Devrek Belediyespor 0:3.

(SE/DHA)