Warum manche Tiere beim Artenschutz leer ausgehen

7.5.2019 9:00 Uhr

Der UN-Bericht zur Biodiversität klingt alarmierend: Bis zu eine Million Tier- und Pflanzenarten sind demnach vom Aussterben bedroht, viele davon möglicherweise schon in den kommenden Jahrzehnten. Beim Artenschutz werden bestimmte Tiere diskriminiert, wie Wissenschaftler beklagen – weil sie keine Lobby haben.

(SE/AFP)