imago images/UPI

Wall Street setzt Handel aus

12.3.2020 15:27 Uhr

An der Wall Street sind die Kurse um 7 Prozent eingebrochen. Deswegen wurde der Handel kurz nach dem Auftakt vorübergehend unterbrochen. Die Furcht vor einem größeren Knick in der Weltwirtschaft wegen der Coronavirus-Epidemie lastet weiter auf den Kursen. Der von den USA verhängte Einreisestopp für die meisten Europäer beunruhigte die Anleger zusätzlich.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial rutschte vor der Unterbrechung um 7,20 Prozent auf 21 856,91 Punkte ab. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 7,02 Prozent auf 2549,05 Zähler abwärts. Den Regeln der US-Börse zufolge wird der Handel bei Verlusten des S&P von 7 und 13 Prozent unterbrochen. Bei einem Minus von 20 Prozent wir der Handel für den Tag beendet.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.