dha

Waldbrand in Canakkale unter Kontrolle gebracht

7.7.2020 10:17 Uhr

Am 6. Juli brach in der nordwestlichen türkischen Provinz Canakkale ein Waldbrand aus. Mittlerweile konnte der Waldbrand im Bezirk Gelibolu unter Kontrolle gebracht werden. Nach jetzigen Erkenntnissen kam bei dem Feuer niemand zu Schaden.

Die Rauchschwaden waren kilometerweit zu sehen (Bild: dha)

Insgesamt 510 Feuerwehrleute, 118 Wassertanker, 20 Bulldozer, zwei Amphibienflugzeuge und 20 Hubschrauber kämpften gegen die Flammen, teilte der Minister für Land- und Forstwirtschaft, Bekir Pakdemirli, der Öffentlichkeit mit. .

Pakdemirli sagte alle angesetzten Termine ab und reiste noch am Montag nach Canakkale. "Es scheint, dass wir bisher rund 300 Hektar Land verloren haben", sagte er im Gespräch mit Reportern.

Der Minister mutmaßte, obwohl die Ursache des Feuers unbekannt ist, wird angenommen, dass menschliches Versagen den Brand ausgelöst haben könnte. "Derzeit besteht keine große Gefahr für Wohngebiete. Wir werden bei Bedarf die notwendigen Maßnahmen in Bezug auf unsere Dörfer ergreifen.“

Wegen der Rauchschwaden, die über die Dardanellen zog, wurde der Seeverkehr auf der Meeresstraße am Montag eingestellt.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.