Symbolbild: imago images/ANE Edition

Waffen und Sprengstoff in Athen sichergestellt

19.3.2020 15:22 Uhr

Am Donnerstag hat die Antiterroreinheit der griechischen Polizei bei einer Razzia in Athen rund 20 Personen festgenommen.

Spezialeinheiten seien in zwei Häuser eingedrungen und hätten Beweismaterial wie Waffen, Sprengstoff und Panzerfäuste sichergestellt, wie die Polizeidirektion der Hauptstadt mitteilte. Der Fall habe möglicherweise mit Aktivitäten kurdischer Untergrundorganisationen zu tun, hieß es aus Polizeikreisen. Es könnte sich aber auch um Mitglieder der linksextremistischen türkischen Untergrundorganisation DHKP-C handeln.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.