afp

Von Nazis gestohlenes Gemälde geht zurück nach Italien

29.6.2019 15:28 Uhr

Deutschland gibt das von den Nazis aus den berühmten Uffizien in Florenz geraubte Gemälde "Vaso di Fiori" an Italien zurück. Das Gemälde des niederländischen Malers Jan van Huysum werde an die Gemäldegalerie des Palazzo Pitti in Florenz zurückgegeben, teilte das Auswärtige Amt in Berlin am Samstag mit. Das Bild befand sich trotz zahlreicher Anfragen des italienischen Staats bis zuletzt bei einer deutschen Familie.

Der deutsche Direktor der Uffizien, Eike Schmidt, hatte die deutschen Behörden um Unterstützung bei der Restitution gebeten. Aus Anlass der Rückgabe reist Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) ebenso wie sein italienischer Kollege Enzo Moavero nach Florenz. Laut Auswärtigem Amt kehrt das Stillleben, das Blumen in einer Vase zeigt, an seinen ursprünglichen Platz in dem Museum zurück.

Der deutsch-italienische Linken-Politiker Fabio De Masi, der sich ebenfalls mit parlamentarischen Anfragen für die Rückgabe des Kunstwerkes eingesetzt hatte, begrüßte die Ankündigung. Der "öffentliche Druck" habe "sich gelohnt".

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.