imago images / Seskim Photo

Vom Hoffnungsträger zum Sorgenkind: Galatasaray-Star Falcao seit 161 Tagen verletzt

22.12.2020 19:34 Uhr

Vom Hoffnungsträger zum Sorgenkind: Eigentlich sollte Stürmerstar Falcao nach seinem Wechsel im September 2019 zu Galatasaray für reichlich Treffer beim türkischen Rekordmeister sorgen. Doch anstatt über Tore zu jubeln, plagt sich der 34-jährige Kolumbianer meist mit Verletzungen herum.

Seit insgesamt 161 Tagen fehlt der Angreifer nun schon bei den "Löwen" und lief erst in 29 Begegnungen auf. Aktuell fehlt der Goalgetter seit 47 Tagen wegen einer Oberschenkelverletzung, zuletzt spielte Falcao am 24. Oktober gegen Erzurumspor.

Torausbeute eindeutig zu wenig

Dabei ist die Torausbeute von Falcao, wenn er denn auf dem Platz steht, gar nicht mal so schlecht. In dieser Saison absolvierte der Stürmer, dessen Vertrag noch bis Sommer 2022 läuft, bislang sieben Pflichtspiele und erzielte dabei fünf Tore. Insgesamt kommt er allerdings nur auf 16 Treffer. Das ist eindeutig zu wenig, gemessen an den Erwartungen, die Galatasaray in ihn gesetzt hat.

Zudem verdient der Angreifer ein fürstliches Gehalt von fünf Millionen Euro im Jahr, weshalb er in den Sozialen Medien von eingefleischten Fans regelmäßig mit Hohn und Spott überschüttet wird. Bleibt nur zu hoffen, dass Falcao spätestens in der Rückrunde verletzungsfrei bleibt und sich die Situation um ihn beruhigt. Vielleicht knipst der Goalgetter dann auch wieder.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.