imago

Volkswagen ruft Autos mit fehlerhaften Dokumenten zurück

7.12.2018 19:00 Uhr

Volkswagen muss in Deutschland rund 4000 Autos wegen fehlerhafter Dokumente zurückrufen. "Es wurde versäumt, zu dokumentieren, was an den betroffenen Fahrzeugen nicht seriengemäß ist", sagte ein VW-Sprecher als Reaktion auf einen "Spiegel"-Bericht. Es handle sich zumeist um sogenannte Vorserienfahrzeuge, die zu Testzwecken gebaut werden. Zuvor hatte "auto-motor-und-sport.de" den Rückruf gemeldet. Die Aktion werde überwacht, weil ein ernstes Risiko nicht ausgeschlossen werden könne, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg mit.

(be/dpa)