imago images / Xinhua

Volkmarsen: 18 Kinder unter den 52 Opfern

25.2.2020 8:36 Uhr

Am Rosenmontag fährt ein silberner Mercedes mit Vollgas in einen Rosenmontagsumzug im nordhessischen Volkmarsen. Wie Ermittler am Dienstagmorgen vermelden, seien unter den mittlerweile 52 Verletzten auch 18 Kinder.

Insgesamt befanden sich nach der Fahrt eines Autos in eine Menschenmenge noch 35 Menschen in stationärer Behandlung im Krankenhaus, wie die Polizei in Kassel am Dienstagmorgen mitteilte. 17 weitere Menschen wurden demnach ambulant behandelt und konnten das Krankenhaus verlassen.

Das Motiv des Täters war weiterhin unklar.

Der 29-jährige Deutsche aus Volkmarsen war am Montag offenbar mit hoher Geschwindigkeit in den Rosenmontagszug gefahren. Das hessische Innenministerium schloss einen Anschlag nicht aus. Nach dem Vorfall war der festgenommene Fahrer des Wagens zunächst nicht vernehmungsfähig. Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main nahm Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts auf.

Zuletzt aktualisiert : 25.2.2020, 08:55

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.