imago images / Agencia EFE

Viertelfinale: Deutsches Davis-Cup-Team ausgeschieden

22.11.2019 22:10 Uhr

Das deutsche Davis-Cup-Team ist am Freitagabend im Viertelfinale ausgeschieden. Damit steht Großbritannien entweder gegen Spanien oder Argentinien im Halbfinale - und das deutsche Team hat zum ersten Mal seit zwölf Jahren den Halbfinaleinzug verpasst.

Die Mannschaft von Kapitän Michael Kohlmann musste sich am Freitagabend im Viertelfinale Großbritannien geschlagen geben, das in den beiden entscheidenden Einzeln ohne Starspieler Andy Murray (32) antrat.

Philipp Kohlschreiber (Augsburg) hatte zum Auftakt gegen Kyle Edmund 3:6, 5:7 verloren. Das 6:7 (6:8), 6:3, 6:7 (2:7) von Jan-Lennard Struff (Warstein) gegen Daniel Evans besiegelte das deutsche Aus schon vor dem abschließenden Doppel der French-Open-Sieger Kevin Krawietz/Andreas Mies (Coburg/Köln).

Briten gegen Argentinien oder Spanien

Die Briten kämpfen beim neuen Finalturnier am Samstag (nicht vor 17.30 Uhr/DAZN) entweder gegen Gastgeber Spanien um Rafael Nadal oder Argentinien um den Einzug ins Endspiel. Im anderen Halbfinale stehen sich zuvor (10.30 Uhr/beide DAZN) Russland und Kanada gegenüber.

Im Vorjahr war Deutschland noch im alten Modus im Viertelfinale an Spanien gescheitert, das letzte Halbfinale mit deutscher Beteiligung datiert vom September 2007.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.