imago/PhotoAlto

Vier Tage altes Baby totgeschlagen - Vater zu Haftstrafe verurteilt

25.1.2019 16:03 Uhr

Nur vier Tage alt ist das Baby geworden, bevor es einen brutalen Tod starb. Ein 25-jähriger Vater aus Osnabrück hat den Säugling mit mit den bloßen Händen totgeschlagen. Jetzt wurde er vom Landgericht Osnabrück zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt.

Wegen tödlicher Schläge gegen einen erst vier Tage alten Säugling hat das Landgericht Osnabrück den Vater zu einer Haftstrafe von zwölf Jahren verurteilt. Das Gericht habe die Tat als Totschlag gewertet, sagte der Vorsitzende Richter am Freitag.

Der 25 Jahre alte Angeklagte hatte nach Überzeugung der Richter im Mai 2018 seinen Sohn beim Waschen im Badezimmer mindestens vier Mal massiv mit der flachen Hand gegen den Kopf geschlagen, was letztlich zum Tod führte. Der Mann habe aus Wut und Überforderung heraus gehandelt, weil das Kind beim Waschen herumgezappelt habe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

(sis/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.