Symbolbild: imago images / Westend61

Viel Sonne über Ostern

18.4.2019 16:07 Uhr

Dank Hoch "Katharina" scheint das prächtige Osterwetter garantiert. Da könnte bei der Ostereiersuche sogar Sonnenbrandgefahr drohen, warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag. Immerhin erreiche der Sonnenstand Mitte April schon eine Höhe wie etwa Ende August - und nach den Wintermonaten ist die Haut sonnenentwöhnt und blass. Mit jedem Tag wird der Sonnenstand nach Angaben der Meteorologen nun höher und die Einstrahlung damit intensiver.

Die Temperaturen am Freitag und an den Folgetagen muten jedenfalls zumindest im Südwesten und Westen schon teilweise sommerlich an. Bis zu 25 Grad können dort örtlich erreicht werden. Entlang der See und im Bergland liegen die Höchstwerte dagegen nur bei 13 bis 17 Grad, die Nächte sind insgesamt noch recht kühl.

Waldbrandgefahr im Osten Deutschlands

Sonnenschein und wolkenloser Himmel haben aber auch Nachteile: Vor allem im Osten Deutschlands, der im vergangenen Jahr schwer unter anhaltender Trockenheit und Dürre litt, ist die Waldbrandgefahr zum Teil wieder sehr hoch. Die deutlich zunehmende Trockenheit dürfte zudem den Landwirten Sorge bereiten.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.