afp

Vermisster Weißkopfseeadler wiedergefunden

12.5.2019 11:16 Uhr

Satte 2,20 Meter an Flügelspannweite weist das Weißkopfadler-Weibchen auf, das aus einem Park in Frankreich entschlüpft war. Halb Frankreich hat das Adler-Weibachen durchquert, bevor es nun wieder eingefangen werden konnte.

Ein seit zwei Wochen in Frankreich vermisster Weißkopfseeadler ist lebend wiedergefunden worden. Der Greifvogel namens Dana, der aus dem Aquashow-Park in Audierne an der bretonischen Küste ausgebüxt war, wurde 600 Kilometer weiter östlich im Departement Loiret wieder eingefangen, wie der Park mitteilte. Das Adlerweibchen, das mit seiner Flügelspannweite von 2,20 Metern kaum zu übersehen ist, wurde am Freitag nahe der Gemeinde Amilly am Straßenrand entdeckt, als es sich am Kadaver einer Katze zu schaffen machte, die offenbar von einem Auto überfahren worden war.

Adler-Weibchen hätte nie alleine nachhause gefunden

Die Feuerwehr fing den Greifvogel ein, der anschließend von einem Falkner zurück nach Audierne gebracht wurde. Dana habe sich "verirrt und hätte es nicht geschafft, in den Park zurückzukehren", sagte Aquashow-Chef Pierre Poussard, der nach dem Verschwinden des Weißkopfseeadlers einen öffentlichen Suchaufruf gestartet hatte. Das Tier sei wohlauf, fügte Poussard hinzu.

Der Aquashow-Park in Audierne zieht mit seinen Aquarien und Vogelschauen jährlich rund 50.000 Zuschauer an. Der Weißkopfseeadler ist das Wappentier der USA. In Frankreich kommt er in freier Wildbahn nicht vor.

(ce/afp)