Symbolbild: imago/Xinhua

Verkehrsunfall mit mindestens 14 Toten

27.3.2019 15:01 Uhr

Als am Mittwochmorgen ein Bus in Kenia mit einem parkenden Lastwagen zusammenstößt, verlieren mindestens 14 Menschen ihr Leben. Nach bisherigem Stand sind zudem 27 Menschen verletzt worden.

Der Bus war von Garissa im Osten des Landes auf dem Weg in die Hauptstadt Nairobi, wie der Polizeichef des Bezirks Machakos, Mohamed Farah Maalim, sagte. Nahe dem Ort Matuu, etwa 100 Kilometer östlich von Nairobi, sei der Bus von der Straße abgekommen und gegen den Lastwagen gefahren. Mindestens 27 Menschen seien verletzt worden.

In Kenia und vielen anderen afrikanischen Ländern kommt es immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Gründe sind meist überhöhte Geschwindigkeit, technische Probleme der Fahrzeuge und der schlechte Zustand der Straßen. Zudem sind die meisten Straßen nicht beleuchtet.

(sis/dpa)