dha

Verkehrsminister: Türkei hat in 18 Jahren 910 Mrd. Lira in Infrastruktur investiert

27.1.2021 14:23 Uhr

Der türkische Transport- und Verkehrsminister Adil Karaismailoglu hat bei einer Veranstaltung des Arbeitsgeberverbands der türkischen Bauindustrie INTES erklärt, dass die Türkei in den letzten 18 Jahren insgesamt 910 Milliarden türkische Lira (ca. 101,7 Mrd. Euro) in Transport und Infrastruktur investiert habe.

In der Zukunft plane man, die Ausgaben für Straßen und das Schienennetz gleichmäßig aufzuteilen und weitere Projekte zu realisieren.

Karaismailoglu erklärte ebenfalls, dass die Hochgeschwindigkeitszugstrecke von Ankara nach Sivas, auf der am Montag die ersten Testfahrten begonnen haben, noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden solle. Außerdem habe die Weltbank der Türkei einen Kredit von 500 Millionen Euro genehmigt, um die Häfen und Industriegebiete an das Schienennetz anzubinden.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.