afp

Vergabe am 15. Juli in München

6.7.2019 12:44 Uhr

Am 15. Juli stellt sich heraus, ob München und der Deutsche Basketball Bund (DBB) mit seiner Bewerbung um die Basketball-EM 2021 erfolgreich war.

Dann findet die Vergabezeremonie statt, das gab der Weltverband FIBA am Samstag bekannt. Der DBB hat sich mit Köln und Berlin beworben, das Turnier wird in vier Ländern ausgetragen. Der DBB ist einer von insgesamt sieben Bewerbern. Die Konkurrenten sind Tschechien, Estland, Georgien, Ungarn, Italien und Slowenien. Wie schon bei den Europameisterschaften 2015 und 2017 werden die Spiele der vier Vorrundengruppen in verschiedenen Ländern ausgetragen. In einem dieser Länder findet auch die Finalrunde statt. Der DBB hat eine Bewerbung für eine Vorrunde sowie für die Finalrunde eingereicht. Die Vorrunde soll in der Lanxess Arena in Köln, die Finalrunde in der Mercedes-Benz Arena in Berlin gespielt werden.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.