imago images / Becker&Bredel

Verfahren gegen mutmaßlichen Banksy-Dieb

8.2.2020 10:06 Uhr

Fünf Monate, nachdem die "Ratte" des Graffiti-Künstlers Banksy vor dem Centre Pompidou in Paris gestohlen wurde, hat die französische Justiz ein Verfahren gegen einen Verdächtigen eröffnet.

Ursprünglich waren drei Verdächtige festgenommen worden, zwei von ihnen sind inzwischen aber wieder auf freiem Fuß. Das Bild war Anfang September vor dem Pariser Kunstmuseum Centre Pompidou gestohlen worden. Die Diebe nutzten offenbar eine Säge, um das Sprühbild an der Rückseite eines Parkschildes herauszuschneiden.Das Motiv ist eine mit einer Schablone aufgesprühte Ratte. Sie trägt ein Tuch um die Schnauze und hat ein Cutter-Messer zwischen den Pfoten - das Werkzeug, mit dem Banksy seine Schablonen schneidet. Der Brite ist der prominenteste Graffiti-Künstler der Welt. Seine Identität ist aber nur einer Handvoll Vertrauter bekannt.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.