imago images / Sven Simon

Verbrauchervertrauen im August in der Eurozone um 5,3 Punkte gestiegen

29.8.2020 17:33 Uhr

Die Indikatoren für die wirtschaftliche Stimmung (ESI) sowohl in der Eurozone als auch in der gesamten Europäischen Union verbesserten sich um 5,3 Punkte auf 87,7 bzw. 5,0 Punkte auf 86,9 Punkte, wie die Europäische Kommission in ihrer am Freitag veröffentlichten Pressemitteilung bekannt gab.

"Das nahezu unveränderte Verbrauchervertrauen (+0,3) spiegelt die weitgehend stabilen Absichten der privaten Haushalte wider, weiterhin größere Einkäufe zu tätigen und die guten Erwartungen hinsichtlich ihrer finanziellen Absicherung", heißt es in dem Bericht. Der Indikator für die Beschäftigungserwartungen (EEI) stieg den vierten Monat in Folge leicht auf 89,6 Punkte im Euroraum und 89,5 Punkte in der EU.

Während sich das Vertrauen in die Industrie von der Coronavirus-Krise mit einem Anstieg um 3,5 Punkte weiter erholte, wurde das Vertrauen in die Dienstleistungen durch die "verbesserte Einschätzung der Geschäftslage und der großen Nachfrage" angetrieben, was zu einem Anstieg um 9,0 Punkte führte.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.