imago images / ZUMA Press

Verbraucherkredite liegen bei 67,5 Milliarden Euro

5.10.2019 12:07 Uhr

Das Kreditvolumen der Verbraucherkredite durch die lokalen Kreditgeber in der Türkei erhöhte sich im Wochenvergleich bis zum 27. September um 1,1 Prozent auf eine Summe von 67,5 Milliarden Euro. Das teilte die Bankenaufsicht BDDK in ihrer Veröffentlichung vom 03. Oktober der Öffentlichkeit mit.

Dabei stiegen die Wohnungsbaudarlehen im Vergleich zur Vorwoche um 0,8 Prozent auf knapp 30 Milliarden Euro an, während die Privatfinanzierungsdarlehen bis zum 27. September um 1,3 Prozent auf 36,7 Milliarden Euro zulegten. Die Autokredite gingen hingegen nach Angaben der Bankenaufsicht um 0,1 Prozent auf 900 Millionen zurück.

Der BDDK berichtete auch, dass die von den lokalen Kreditgebern gewährten gewerblichen und sonstigen Kredite im selben Zeitraum um 0,2 Prozent auf rund 320 Milliarden Euro zurückgingen. Die Kredite an kleine und mittlere Unternehmen gingen um 0,1 Prozent auf 97 Milliarden Euro zurück. Das gesamte Kreditvolumen des Bankensektors belief sich zum 27. September auf mehr als 400 Milliarden Euro und stieg im Wochenvergleich um 0,1 Prozent. Die Problemkredite (NPL) der lokalen Banken stiegen um 0,8 Prozent auf circa 20,5 Milliarden Euro. Im Segment der Konsumentenkredite beliefen sich die Problemkredite auf rund 2,3 Milliarden Euro.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.