dpa

USA wollen von Türkei Garantien für Kurden

6.1.2019 16:37 Uhr

Vor dem angekündigten Truppenabzug aus Syrien wollen die USA von der Türkei Garantien für die in dem Land kämpfenden Kurden verlangen. US-Sicherheitsberater John Bolton soll dies vor seinem Treffen mit Israels Premierminister Netanjahu in Jerusalem bekanntgegeben haben.

Ein Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates (NSC) in Washington bestätigte am Sonntag Medienberichte, wonach Sicherheitsberater John Bolton dies vor seinem Treffen mit Israels Premierminister Benjamin Netanjahu in Jerusalem bekanntgegeben habe. Die US-Regierung ist unter anderem besorgt darüber, was mit ihren kurdischen Alliierten im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) geschieht, sollte die Türkei sich stärker in Syrien einbringen.

Wird es Gespräch zwischen den beiden Präsidenten geben?

"Wir denken nicht, dass die Türken Militäroperationen unternehmen sollten, die nicht voll mit den USA abgestimmt sind und denen die USA nicht zugestimmt haben", sagte Bolton den Berichten zufolge. US-Präsident Donald Trump verlange ein entsprechendes Bekenntnis von seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdoğan. "Es gibt Ziele, die wir erreichen wollen, die den Abzug aus Syrien beeinflussen", sagte Bolton.

Der Abzug der 2000 US-Soldaten könnte demnach deutlich langsamer vorangehen, als Trump dies in Aussicht gestellt hatte. "Zeitpläne entstehen aus der Erfüllung von Bedingungen und aus der Schaffung von Umständen, die wir sehen wollen", sagte Bolton. Er deutete auch an, dass die US-Präsenz im Süden Syrien länger erhalten werden könnte als die im Norden des Bürgerkriegslandes.

(dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.