epa/Francis R. Malasig

USA will philippinische Marine ausbauen

19.11.2019 20:43 Uhr

Die USA und die Philippinen haben angesichts der territorialen Streitigkeiten mit China Geschlossenheit demonstriert. Washington werde bei der Modernisierung der philippinischen Streitkräfte helfen, sagte US-Verteidigungsminister Mark Esper am Dienstag in Manila nach Gesprächen mit seinem Amtskollegen Delfin Lorenzana.

Trotz Warnungen Chinas würden die USA die Einsätze zur Gewährleistung der Schifffahrtsfreiheit im Südchinesischen Meer fortsetzen, sagte Esper. Es gehe nicht darum, sich China als solches entgegenzustellen. Vielmehr wolle man für internationale Regeln und Gesetze eintreten. «Und wir glauben, dass China sich auch daran halten sollte», sagte Esper. «Kollektives Handeln ist der beste Weg, um diese Botschaft zu vermitteln und China auf den richtigen Weg zu bringen.»

China beansprucht praktisch das gesamte Südchinesische Meer für sich. Damit liegt die Volksrepublik seit Jahren im Streit mit Ländern wie den Philippinen, Vietnam, Malaysia, Brunei und Taiwan.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.