Symbolbild: epa/Kimimasa Mayama

USA evakuieren 200 Staatsbürger aus Wuhan

29.1.2020 14:13 Uhr

Mehr als 200 ihrer Landsleute haben die USA aus Wuhan ausgeflogen. Ein Charterflugzeug mit US-Staatsbürgern verließ am Mittwoch die von dem Coronavirus besonders betroffene chinesische Metropole. Das US-Außenministerium habe den Flug vor allem für Mitarbeiter der US-Regierung in Wuhan organisiert, bestätigte ein Sprecher der US-Botschaft in Peking.

Wenn ausreichend Platz zur Verfügung stünden, würden auch anderen US-Bürgern Plätze angeboten, die aber bezahlt werden müssten, hatte es im Vorfeld des Fluges geheißen. Alle Reisenden seien vor Abflug am Flughafen auf Symptome untersucht worden. Das US-Gesundheitsamt sprach von einer Rückholaktion für schätzungsweise 210 US-Bürger.

Genaue Anzahl der Evakuierten ist unklar

Wie viele am Ende genau an Bord waren, blieb offen. Der Flug ging nach Angaben des US-Gesundheitsamtes CDC über Anchorage in Alaska zum Militärflugplatz March Air Reserve Base in Riverside County in Kalifornien, wie das Gesundheitsamt berichtete. Die Insassen würden während des Fluges medizinisch beobachtet, nach der Ankunft in Kalifornien untersucht und auch danach noch auf Symptome überwacht.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.