Symbolbild: epa/Said Yusuf Warsame

USA bombardieren Dschihadisten

24.5.2019 6:49 Uhr

Erneut hat das US-Militär in Somalia Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bombardiert. Bei dem Luftangriff in den Golis-Bergen im Norden des Landes am Mittwoch seien zwei Mitglieder der Terrorgruppe getötet worden, teilten die US-Streitkräfte am Donnerstag mit.

Es habe keine zivilen Opfer gegeben, hieß es weiter.

Regelmäßige Angriffe gegen Al-Shabaab

Das US-Militär fliegt in Somalia regelmäßig Angriffe gegen die islamistische Terrorgruppe Al-Shabaab, die weite Teile im Süden und im Zentrum des Landes kontrolliert. Die mit Al-Kaida verbundenen sunnitischen Fundamentalisten kämpfen in dem verarmten Land am Horn von Afrika um die Vorherrschaft.

Jüngst ist das US-Militär auch zunehmend Einsätze gegen den IS geflogen. Der Luftangriff vom Mittwoch war demnach der fünfte Einsatz gegen Kämpfer der Gruppe seit Mitte April. Der somalische Ableger des IS hatte seine Aktivitäten in dem Land zuletzt ausgebaut.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.