imago images / Xinhua

USA begrüßen Freilassung von Serkan Gölge durch Türkei

31.5.2019 11:21 Uhr

Die USA begrüßten die am 29. Mai angeordnete Freilassung des inhaftierten NASA-Wissenschaftlers Serkan Gölge durch die Türkei, der wegen des Vorwurfs der "Terrorismus" zu mehr als sieben Jahren Haft verurteilt worden war. Gölge hat die doppelte Staatsbürgerschaft der USA und der Türkei.

Washington hatte sich intensiv für die Freilassung des 39-jährigen Serkan Gölge eingesetzt, der sowohl die türkische wie auch die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt. Gölge war im Jahr 2016 wegen angeblicher Lobbyarbeit inhaftiert worden. Er wurde im Februar 2018 wegen Verbindungen zur Gülen-Bewegung verurteilt, die in der Türkei als Terrororganisation FETÖ angesehen und beschuldigt wird, 2016 hinter dem fehlgeschlagenen Putschversuch gestanden zu haben.

Trump bedankte sich bei Erdogan

Morgan Ortagus, Sprecher des Außenministeriums, sagte, dass die USA die Freilassung von Gölge begrüßten, sich jedoch weigerten, zusätzliche Details zu veröffentlichen. "Wir möchten Sie dafür loben, dass Sie heute das Richtige tun", sagte Ortagus in Bezug auf die Türkei. "Wir werden Herrn Gölge weiterhin alle geeigneten konsularischen Dienstleistungen anbieten, einschließlich der Gewährleistung, dass er so bald wie möglich nach Hause zurückkehren kann."

Der US-Präsident Donald Trump dankte seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan, als er mit Reportern auf dem Weg nach Colorado sprach. "Er war großartig. Sie haben diesen Gefangenen freigelassen, oder die Geisel, wie auch immer Sie ihn nennen wollen. Er ist zu Hause in der Türkei unter Hausarrest. Er wird ziemlich bald freigelassen."

(Hürriyet.de)