US-Verfassungsrechtler: Trump beging "ernsthaften Machtmissbrauch"

5.12.2019 15:00 Uhr

Die Vorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump in der Ukraine-Affäre sind nach Ansicht mehrerer Rechtsprofessoren schwerwiegend genug für ein Amtsenthebungsverfahren. Bei einer Anhörung im Justizausschuss des Repräsentantenhauses gaben drei der vier eingeladenen Verfassungsrechtler an, Trump habe sich unter anderem des Amtsmissbrauchs schuldig gemacht.

(SE/AFP)