imago/UPI Photo

US-Sonderermittler Mueller übergibt Bericht zu Trump-Russland-Ermittlungen

22.3.2019 22:15 Uhr

Medienberichten zufolge hat Sonderermittler Mueller seinen Bericht zu den Russland-Ermittlungen übergeben. Ein guter Zeitpunkt, Präsident Trumps Twitteraccount zu folgen.

Mueller habe den Bericht US-Justizminister Bill Barr übergeben, berichteten US-Medien am Freitag unter Berufung auf Ministeriumskreise. Mueller untersuchte seit Mai 2017 die mutmaßlichen russischen Einmischungen in den Wahlkampf 2016 zugunsten des heutigen US-Präsidenten Trump und mögliche Absprachen zwischen dem Trump-Team und Moskau.

Veröffentlichen oder nicht, das ist die Frage

Der US-Justizminister muss darüber entscheiden, ob er den vertraulichen Bericht veröffentlicht oder nicht. Er ist nicht dazu verpflichtet, allerdings ist der Druck auf ihn hoch, es zu tun.

Trump hatte Muellers Ermittlungen immer wieder verurteilt und als "Hexenjagd" bezeichnet.

Weißes Haus begrüßt Vorlage des Berichts

Das Weiße Haus hat die Vorlage des mit Spannung erwarteten Abschlussberichts des US-Sonderermittlers Robert Mueller zur Russland-Affäre begrüßt. "Die nächsten Schritte liegen bei Justizminister Barr und wir erwarten, dass die Angelegenheit ihren Lauf nimmt", erklärte die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Sarah Sanders, am Freitag. Mueller untersuchte seit Mai 2017 die mutmaßlichen russischen Einmischungen in den Wahlkampf 2016 zugunsten des heutigen US-Präsidenten Trump und mögliche Absprachen zwischen dem Trump-Team und Moskau.

(Aktualisiert 22.03.2019, 22:34 Uhr)

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.