dha

Urlauber stirbt bei Sprung ins Meer

29.8.2019 11:24 Uhr

Ein tragischer Unfall im Urlaub: der 37-jährige Sedat Yilmaz wollte in Akcakoca (Provinz Düzce) von einem Felsen ins Meer springen, doch wusste nichts von den unter dem Wasser liegenden Felsspalten. Er verklemmte sich und verlor noch an der Unfallstelle sein Leben.

Sedat Yilmaz war aus seiner Heimat Afyonhisar nach Akcakoca gereist, um hier zu urlauben. Als er einen Fels erklomm, um von dort ins Wasser zu springen, versuchten andere Badegäste den Mann zu warnen. Doch er ließ sich nicht von seinem Vorhaben abhalten.

Unter der Wasseroberfläche erstreckt sich eine weitläufige Felslandschaft mit zahlreichen Felsspalten und spitzen Vorsprüngen. Der Mann prallte bei seinem Sprung auf die Felsen auf und zog sich tödliche Verletzungen zu.

Die herbeigerufenen Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen den Körper des 37-jährigen aus dem Meer, der eingetroffene Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Zur weiteren Untersuchung wurde der Leichnam von Sedat Yilmaz ins staatliche Akcakoca Krankenhaus überführt, ferner wurden Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.