imago images / Lackovic

Urlaub zu Hause muss nicht langweilig sein

18.8.2020 15:15 Uhr

Wird der Urlaub zu Hause verbracht, ist das absolut kein Garant für Langeweile. Nicht selten hat der Urlaub daheim sogar Vorteile, denn anstatt sich die Sonnenliege frühmorgens reservieren zu müssen, ist die Liege im Garten oder auf dem Balkon immer frei. Auch bezüglich Ausflügen und der abwechslungsreichen Gestaltung bei Wind und Wetter gibt es überall viel zu erleben. Dieser Artikel gibt einige Ideen, mit denen sich die "Urlaubsreise" nach Hause aufpeppen lässt.

Wer nahe genug dran wohnt, kann auch einfach die Küsten besuchen. Bildquelle: Philipp Deus / Unsplash.com

Ausflüge

Sicherlich ist jeder Urlaub zu Hause auf Dauer langweilig, wenn keine Abwechslung ins Spiel kommt. Für diese sorgen Ausflüge, denn selbst in der unmittelbaren Region gibt es immer mal etwas Neues zu entdecken und wer ein wenig weiterfährt, der hat noch mehr Möglichkeiten:

  • Freizeitparks – auch in Deutschland gibt es diverse Freizeitparks, die schlichtweg Spaß für große und kleine Besucher versprechen. Es gilt, Achterbahnen zu entdecken, in der Wasserbahn das Glück oder Pech zu haben, an der nassesten Stelle zu sitzen, um Dunkeln wird sich gegruselt und via VR gehts mitunter hoch ins Weltall.

  • In die Natur – wie wäre es mit einer echten Wanderung oder einem langen Fahrradausflug in die Natur? Deutschland ist bezüglich Wander- und Radwegen recht gut ausgestattet, sodass mühelos Touren geplant werden können. Wer seinen Kindern etwas Besonderes bieten möchte, der kann mal die gute, alte Schnipseljagd austesten – via GPS lässt sie sich auch modern gestalten. Und obwohl Teenies oft ablehnend reagieren, lassen sie sich auf eine echte Nachtwanderung durchaus mit Begeisterung ein, wenn es erst einmal los geht.

  • Badeseen – während Freibäder oft überfüllt sind, bieten Badeseen weitaus mehr Raum. Je nach See und Angebot gibt es sogar Sprungtürme, Wildwasserangebote und ausreichend Chancen, sich der Wellness hinzugeben. Nur beim Baden in Flüssen sollten Urlauber aufpassen, denn hier droht die gefährliche Unterströmung. Wer ein wenig weiter fährt oder das Glück hat, ohnehin nur einen Ankerwurf entfernt zu wohnen, der besucht für einen Tag einfach mal die Küsten.

Manchmal reicht es, einfach mal das Haus zu verlassen und mit dem Fahrrad oder dem Auto drauflos zu fahren, schon gibt es etwas zu entdecken. Doch auch geführte Touren können richtig viel Spaß machen und Abwechslung in den Urlaubsalltag bringen.

Spaß für Regentage

Auch wenn es Urlaubern oft so erscheint, so ist auch das Sonnenwetter am Urlaubsort keine absolute Garantie. Zu Hause kann es ebenfalls mal regnen, obwohl dies – abseits von Unwettern – in Deutschland im Sommer immer seltener wird. Sollte der Himmel dennoch seine Schleusen öffnen, ist es gut, ein Alternativprogramm zu haben:

  • Escape Rooms – sie gibt es mittlerweile in allen Regionen. Oft sind die Räumlichkeiten verschiedenen Themen gewidmet, sodass "Flüchtende" mal den Zombies entfliehen, mal aus dem typischen "Saw-Keller" ausbrechen müssen, alternativ aber auch nur einen Kriminalfall lösen sollen. Je nach Anbieter und Räumlichkeit kann das Erlebnis schon mit älteren Kindern geprobt werden.

  • Lasertag/Paintball – das Computerspiel wird nun einfach mal real erlebt. Lasertag-Arenen sind meist ab 14 Jahren freigegeben und bieten sich dann an, wenn Action gewünscht ist. Paintball findet meist im Freien statt und kann selbst bei Regen eine echte Freude machen, immerhin dürfen sich nun alle gezielt in den Schlamm werfen. Manche Hallen bieten das Paintballerlebnis aber auch in Innenräumen an.

  • Online-Gaming – auch das ist eine schöne Abwechslung, nicht nur an Regentagen. Onlinegames gibt es in unzähligen Varianten und Formen, mal kostenplichtig, mal kostenlos. Wer gerne und viel spielt, der nutzt vermutlich Streaming-Plattformen. Für erwachsene Zocker kann sich ein Ausflug ins Online Casino lohnen. Hier warten nicht nur meist tausende Online-Spielautomaten, auch Poker, Roulette, Black Jack und Live-Casino-Inhalte sind verfügbar.

Das Gaming kann natürlich auch mit Freunden oder der Familie zelebriert werden. Gerade Konsolenspiele sind längst auf mehrere Spieler ausgelegt und Tennis, Heimsport oder auch Gesangswettbewerbe machen in der Gesellschaft wesentlich mehr Spaß.

Und wer etwas Trendiges ausprobieren möchte, der greift zum alten Spielbrett. Brettspiele gewinnen, zumindest wenn man von den Besucherzahlen auf den Messen ausgeht, deutlich an Beliebtheit.

Weitere Tipps

Ein Urlaub lässt sich auch produktiv und kreativ verbringen. Manchmal ist die Anstrengung sogar lohnenswert, denn was am Ende dabei herumkommt, kann das ganze Jahr erfreuen:

  • DIY – ob die eigene Sauna im Keller gebaut wird, der Pool im Garten oder ob schlichtweg Terrasse, Balkon oder die eigenen Räumlichkeiten aufgepeppt werden, ist eigentlich egal. Wer es selbst macht, macht es so, wie es einem gefällt und beugt gleichzeitig der Langeweile entgegen.

  • Kreativ sein – wie wäre es damit, etwas zu basteln oder zu gestalten? Der Urlaub eignet sich vorzüglich dafür, die eigene Deko für die nächsten Monate herzustellen oder sich mal selbst am Schneidern zu versuchen. Vorteil: Online gibt es so viele Anleitungen, dass selbst die ersten Schritte leichtfallen.

  • Entspannen – der Urlaub zu Hause hat einen großen Vorteil gegenüber dem Urlaub woanders: Man kann sich einfach mal entspannen. Während bei Urlaubsreisen zumindest im Kopf stets Checklisten mit Sehenswürdigkeiten, Ausflügen und Attraktionen bestehen, so kann man diese daheim einfach ignorieren – die Möglichkeiten sind schließlich immer vor der Tür. Beim Urlaub zu Hause kann jeder seine Ich-Zeit nutzen und einfach mal gar nichts tun. Es ist Urlaub.

Der größte Fehler beim Urlaub zu Hause ist, an diesen höhere Ansprüche zu stellen, als an Urlaube fernab der Heimat. Viele Daheimgebliebene schämen sich beinahe, wenn sie zu Hause im Urlaub einen Tag auf der Couch oder der Sonnenliege verbringen – etwas, das sie im Urlaubsland ganz natürlich tun. Daher gilt, sich selbst zu sagen, dass nun Urlaub ist und jegliche Anforderungen bitte in die Ablage "nach dem Urlaub zu erledigen" gesteckt werden sollen.

Badeseen bieten ebenfalls Abkühlung und viel Spaß. Bildquelle: Daniel Seßler / Unsplash.com

Fazit – daheim ist es doch am schönsten

Vielfach ist der Urlaub zu Hause zumindest sehr unkompliziert, denn Koffer müssen nicht gepackt, geschleppt und mühsam verschlossen werden. Selbst das Essensbuffet kommt in Form des Lieferdienstes. Zu entdecken gibt es vor Ort viel und dank Freizeitparks und Badeseen kommt auch die Aufregung nicht zu kurz. Und sollte es doch einmal regnen, lockt das Onlinespiel oder der Nervenkitzel Escape Room.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.