Symbolbild: imago images / Gottfried Czepluch

Unwetter an der Riviera: 77-Jähriger vermisst

23.11.2019 22:47 Uhr

Unwetter, Regenfälle und Überschwemmungen haben zu einem Wetterchaos an der französischen Riviera geführt. Ein 77-Jähriger wird vermisst, Eisenbahnstrecken mussten gesperrt werden.

Wie die Präfektur des Départements Alpes-Maritimes am Samstag berichtete, wurde die wichtige Eisenbahnlinie zwischen der Ferienmetropole Nizza und der Hafenstadt Toulon gesperrt.

Die Autobahn A8 musste in der Nähe von Fréjus wegen Überflutung gesperrt werden, auf dem Flughafen Nizza gab es ebenfalls Behinderungen. Die Behörden forderten die Menschen auf, zu Hause zu bleiben und Reisen zu verschieben. In Nizza und anderen Orten heulten Alarmsirenen, um die Bürger zu warnen, wie französische Medien berichteten.

Hunderte Menschen in Sicherheit gebracht

Im benachbarten Département Var wurde in dem Ort Saint-Antonin-du-Var westlich von Draguignan nach einem 77 Jahre altem Mann gesucht, der als vermisst gemeldet wurde. In dem Ort führt ein Fluss Hochwasser.

In mehreren Orten des Verwaltungsbezirks Var wurden zusammen Hunderte Menschen vorsorglich in Sicherheit gebracht, wie die zuständige Präfektur mitteilte. Rund 1400 Haushalte waren von der Stromversorgung abgeschnitten, zuvor waren es noch 2400 gewesen.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.