Unruheland Mali will Touristen mit schöner Natur locken

20.1.2019 12:00 Uhr

Im Unruheland Mali leiden auch die Touristengebiete im Südwesten unter den blutigen Konflikten im Norden des Landes: Immer weniger Besucher kommen etwa in die Region Siby, obwohl dort alles friedlich ist. Die Regierung versucht, zumindest den Inlandstourismus anzukurbeln.

(SE/AFP)