dha

Uni-Team baut kleinsten Satelliten der Türkei

10.2.2020 17:46 Uhr

Das Weltall Team Grizu-263 der Bülent Ecevit Universität (BEÜ) erlangte bereits zweifach den Vize-Weltmeistertitel beim CanSat-Wettbewerb der American Astronautical Society (AAS) in Zusammenarbeit mit der NASA. Nach dem Triumph des Teams folgte nun die Genehmigung für die Weltraumreise ihres Pocket-Satelliten, der mit knapp fünf Zentimetern der kleinste Satellit der Türkei ist. Laut Teamchef Cagla Dursun soll die Miniaturausführung im Sommer von Neuseeland aus in Richtung All starten.

Der Mini-Satellit des Grizu-263-Weltraum-Teams der Bülent Ecevit Universität (Bild: dha)

In Gedenken an Minenarbeiter

Das Weltraum-Team Grizu-263 setzt sich aus 40 Studenten aus verschiedenen Bereichen des Ingenieurwesens zusammen. Gewidmet ist der Name den 263 Minenarbeitern, die 1990 bei einer Grubengas-Explosion (türkisch: Grizu) in Zonguldak Kozlu auf tragische Weise ihr Leben verloren. Auch die Türkische Kohlewerke Vereinigung unterstützt das Projekt der Studenten.

In 2018 gelang es dem BEÜ Team Grizu-263 bei dem CanSat-Wettbewerb für Modell-Satelliten in Texas/USA den Vize-Weltmeistertitel zu sichern, indem sie ihren eigens hergestellten Satelliten auf eine Höhe von 700 Meter beförderten. Während sich die Manchester University den ersten Platz sicherte, schafften es die Kollegen von der Istanbul Technical University auf den dritten Platz.

Auch im Folgejahr schaffte das BEÜ-Team den zweiten Platz im CanSat-Wettbewerb der AAS. Nun bauten sie den kleinsten Satelliten der Türkei, welcher sogar die Genehmigung für einen Start ins Weltall erhalten hat.

Das Team von Grizu-263 (Bild: dha)

Countdown in Neuseeland

Noch sei kein fester Termin nennbar, aber im Sommer 2020 soll die Weltraumreise für den gerade einmal fünf Zentimeter kleinen Pocket-Satelliten von Neuseeland aus losgehen. Dabei erhofft sich das Team viele nützliche Informationen, die der Mini-Satellit an die bereits eingerichtete Bodenstation der BEÜ senden wird. Das 40-köpfige Team ist unermüdlich: "Neben weiterer Satellitenentwicklungen arbeiten wir parallel für Wettbewerbe der NASA und TÜRKSAT", erklärt Teamleiter Cagla Dursun.

Rektor Cufali: Unser ganzer Stolz

Prof. Dr. Mustafa Cufali, Rektor der BEÜ, ist stolz auf das Engagement und die Erfolge von Grizu-263. Er verspricht seinen Studenten die Rückendeckung der Universität: "Seit ein paar Jahren schon ist unser Team auf weltweiter Ebene überaus erfolgreich. Sie sind ein hervorragendes Vorbild für andere Studenten. Natürlich versuchen daher alles im Rahmen unserer Möglichkeiten stehende zu tun, um sie zu unterstützen - wie alle unsere Teams. Sie sind unser ganzer Stolz."

(Berna Ehrhardt)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.