dha

​Türkei: Neues Projekt um Gökpinar See in Sivas

22.5.2020 8:15 Uhr

In Übereinstimmung mit der natürlichen Umgebung soll um den Gökpinar See in Sivas ein neues Projekt umgesetzt werden. Das bereitet vielen Umweltschützern große Bedenken.

Nachdem der Gouverneur der türkischen Provinz Sivas, Salih Ayhan, in den sozialen Medien verkündet hat, dass um den Gökpinar See Wandergebiete und Bungalowhäuser in Planung seien, stieß er auf viel Kritik und Bedenken. Menschen und Umweltschützer sorgten sich dabei um die Natürlichkeit der Umgebung.

Der Gökpinar See in paradiesischer Pracht (Bild: dha)

Salih versuchte die besorgten Menschen zu beruhigen: Es sei schließlich die Aufgabe des Gouverneurs und der Behörde, das Gebiet um den See zu schützen und zu pflegen. Da sie die Region niemals schädigen würden, sollten sich die Menschen keine Sorgen mehr machen.

Auch unter Wasser ist der See eine natürliche Schönheit (Bild: dha)

Mit seinem Aussehen beeindruckt der Gökpinar See einheimische und ausländische Besucher. Es ähnelt einem natürlichen Aquarium und zieht Jahr für Jahr Bewunderer an. In der Tiefe des Sees, das eine Tiefe von etwa 15 Meter erreicht, befindet sich kochendes Wasser. Taucher haben hier die Möglichkeit auf Entdeckungsjagd zu gehen.


(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.