ProSieben/Martin Ehleben

Umstyling bei Germany's Next Topmodel

8.3.2019 12:09 Uhr, von Simge Selvi

Auch in der diesjährigen, mittlerweile 14. Staffel von Germany's Next Topmodel mit Moderatorin Heidi Klum (45) geht es turbulent zu. Vor allem die gestrige Folge fand natürlich nicht ohne großes Drama statt, denn: Das große Umstyling fand statt.

"Schnipp, schnapp, Haare ab" - so Model-Mama Heidi Klum ganz zu Beginn der Folge. Doch so schlimm kam es für die Mädels dann doch nicht. Vor allem schien sie der Überraschungsbesuch der 22-jährigen Stefanie Giesinger, die in der neunten GNTM-Staffel als Siegerin hervorging, zu beruhigen. Mit Kommentaren wie "Es sind nur Haare, entspann dich" hat sie die Mädels begeistert.

Nachdem Jasmin eine Woche von der Bildfläche verschwand, überraschte sie bereits zu Beginn der Folge die verbliebenen Kandidatinnen in Los Angeles. Anfangs konnten diese natürlich kaum glauben, dass Jasmin wieder da ist. Doch bereits nach kurzer Zeit stach hervor, was sie tatsächlich von der Rückkehr ihrer Konkurrentin halten.

Wie im Kindergarten

In Wirklichkeit fanden es die Mädels nämlich besser ohne Jasmin. Für Lena war die Zeit ohne sie nämlich "perfekt", und auch Leonela war nicht gerade begeistert, ebenso wie Justine. Vor allem schien Jasmins Weggang für die Mädels sowieso ein Mysterium zu sein, denn sie hatte nicht genau gesagt, warum sie fehlte. Da half auch nicht, dass Heidi Jasmin in Schutz nahm.

Selbst beim Umstyling ging es immer noch um Jasmin. Theresia beispielsweise wollte keinesfalls, dass sie bei ihr im Zimmer schläft, denn Jasmin hätte sie schon einmal angegriffen und sie habe Angst. Auch damit, dass Jasmin letztlich auf dem Wohnzimmer-Sofa geschlafen hat, war Theresia nicht zufrieden. Heidis 'Schlichtungsversuche' a la "Ihr müsst alle ein bisschen mehr reden" halfen da auch nichts.

Ran an die Haare

Hairstylisten von internationalen Promis wie Britney Spears und Mariah Carey haben sich schließlich an die Haare der Mädels rangemacht. Bei Theresia war es überraschend unkompliziert - trotz kürzerem Haarschnitt war sie zufrieden, denn sie konnte "Abschließen" mit ihrem "alten Leben". Aber auch die anderen Mädchen nahmen ihre neuen Frisuren - im Vergleich zu den Umstylings der letzten Staffeln - positiv an.

Aus Lenas kurzen roten Haaren wurden lange, schwarze. Sprachlos wirkte sie zunächst, doch letztlich gefiel ihr ihre neue Frisur. Bei den anderen Mädels wurde nur die ein oder andere Kleinigkeit geändert. Doch mit ihrem neuen Look hatte kaum eine ein wirkliches Problem. Die einzige, die tatsächlich zunächst traurig war, war Justine. Obwohl sie ihre Haare eigentlich wachsen lassen sollte, wurde ihr ein Kurzhaarschnitt verpasst und sie wurde zur Blondine. Doch sie blieb entspannt und fand es sogar "richtig cool".

Kaum Tränen beim Umstyling, dafür aber beim Fotoshooting

Für das Sedcard-Shooting waren "Out of Bed"- sowie ein "Glamour"-Look gefragt - die 'ungeschminkte' Wahrheit also. Persönlichkeit und Wandelbarkeit sollten im Vordergrund stehen. Doch mit Klums Kritik konnte nicht Jede umgehen. Denn als von Leonela kein wirklich brauchbares Foto dabei war, war sie natürlich sehr enttäuscht - und da flossen auch schon die Tränen.

Beim Catwalk sollten sich die Mädels dann vor dem Spiegel selbst Liebeserklärungen machen - denn Selbstbewusstsein ist ja auch ganz wichtig für ein Model. Am Ende wurden dann die klassischen Fotos verteilt - für die, die weiterkommen. Für Leonela hatte Heidi jedoch "heute kein Foto" - sie wirke "immer so unkonzentriert und vielleicht auch ein kleines bisschen lustlos" - und so musste die Sendung verlassen.