Hürriyet

Über 40 Asylbewerber in der Türkei an illegaler Bootsüberfahrt gehindert

6.7.2020 23:02 Uhr

Mindestens 42 Asylbewerber wurden in der Westtürkei von Sicherheitskräften festgehalten, als sie versuchten, illegal nach Europa zu gelangen.

36 Staatsangehörige des Kongo, vier Staatsangehörige der Zentralafrikanischen Republik und zwei afghanische Staatsangehörige wurden in der Provinz Izmir von Gendarmerie-Kommando-Teams festgenommen, nachdem sie ein Hinweis von anonymen Quellen erhielten, dass diese versucht hätten von der Türkei aus nach Griechenland und somit nach Europa zu gelangen.

Die Asylbewerber wurden nach der Festnahme an das Migrationsbüro der Provinz verwiesen, während ein Gummiboot und ein Motor von Sicherheitsteams beschlagnahmt wurden.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.