Hürriyet

Über 37 Millionen Corona-Kontrollen in der Türkei

18.1.2021 15:05 Uhr

Die türkische Polizei und die zuständigen Behörden haben im vergangenen Jahr zwischen dem 15. März und 31. Dezember 37.114.759 Corona-Kontrollen durchgeführt. Das teilte das Innenministerium mit.

Nach Angaben von Beamten des Innenministeriums begannen die Inspektionen unmittelbar nach der Meldung des ersten offiziellen Coronavirus-Falls in der Türkei am 11. März 2020. "Seitdem laufen die Kontrollen auf Anordnung der Provinz- und Bezirksgouverneure", sagten die Beamten. Seit Beginn der Covid-19-Pandemie im Land hat das Innenministerium rund 205 Mitteilungen an die lokalen Gouverneure gesendet, in denen sie über die jüngsten Entscheidungen im Zusammenhang mit den Coronavirus-Maßnahmen informiert wurden.

In fast 10 Monaten wurden 37.114.759 offizielle Inspektionen durchgeführt, von denen nur etwa 415.000 nach Erhalt von Benachrichtigungen durchgeführt wurden. Die restlichen Inspektionen wurden im Rahmen von Routinekontrollen durch lokale Sicherheitseinheiten durchgeführt. Rund 30 Millionen Inspektionen wurden direkt an den Bürgern durchgeführt, während der Rest zur Überwachung der Arbeitsplätze durchgeführt wurde. In diesem Zeitraum wurden fast 1,8 Millionen Menschen mit Geldstrafen belegt und 13.400 Unternehmen geschlossen sowie Strafanzeigen gegen 64.000 Menschen und 27.000 Arbeitsplätze eingereicht.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.