Hürriyet

Über 10.000 Jahre Haft für PKK-Terrorist

13.11.2020 13:51 Uhr, von an

Ein PKK-Terrorist wurde für einen Anschlag 2016 von einem Gericht in Ankara zu mehr als 10.000 Jahren Haft verurteilt.

Für den Anschlag auf den Güvenpark verurteilte ihn das 4. Strafgericht in Ankara zu 37-mal lebenslänglich also 10.276 Jahren. Die Anklage lautete dabei auf vorsätzlichen Mord. Die Mitangeklagten Ferit Ak und Salih Sahin wurden wegen Beihilfe zu 15 Jahren verurteilt.

38 Tote bei Sprengstoff-Anschlag

Bei dem Sprengstoff-Anschlag vom 13. März 2016 starben in einem beliebten Einkaufsviertel 38 Menschen. 349 weitere wurden teils schwer verletzt.

Das Büro des Gouverneurs stellte fest, dass die Haftbefehle separat ausgestellt wurden und erklärte, dass die PKK seit Jahrzehnten gegen den türkischen Staat mit terroristischen Mitteln kämpfe.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.