Twitter will keine politische Werbung mehr erlauben

31.10.2019 10:45 Uhr

Twitter will nicht mehr Geld mit politischen Werbeanzeigen verdienen: Das Unternehmen zieht damit nach eigenen Angaben die Konsequenz aus den "erheblichen Risiken" für den Meinungsbildungsprozess in Demokratien. Facebook lässt politische Werbeanzeigen weiter zu.

(SE/AFP)