imago images / ITAR-TASS

Turkish Airlines: Sonderflüge sollen türkische Staatsangehörige aus den USA holen

10.5.2020 7:36 Uhr

Turkish Airlines (Türk Hava Yollari) hat Sonderflüge nach New York, Chicago, Houston und Miami für türkische Staatsbürger geplant, die wegen der Coronavirus-Pandemie in den USA gestrandet sind und in die Türkei zurück wollen. Laut einer Erklärung der türkischen Botschaft in Washington wird die halbstaatliche Fluggesellschaft der Türkei die Bürger am 15. Mai aus New York und Chicago, am 16. Mai aus Houston und am 17. Mai aus Miami evakuieren.

Passagiere, die Symptome von Covid-19 aufweisen oder bei denen bereits eine Krankheit diagnostiziert wurde, dürfen nicht an Bord sein. Nach der Ankunft werden alle Passagiere für 14 Tage unter Quarantäne gestellt. Dies ist nicht das erste Mal seit Beginn der Pandemie, dass Turkish Airlines in die USA fliegt. Nach der Einstellung der Flüge zwischen den beiden Ländern vom 27. bis 28. März wurden türkische Staatsbürger vom 23. bis 24. April auf Sonderflügen aus Washington, Los Angeles und New York zurückgeflogen.

Die Türkei hat eine Reihe massiver Operationen gestartet, um ihre Bürger aus aller Welt nach Hause zu bringen, seit sich das Coronavirus auf der ganzen Welt ausgebreitet hat. "Bis jetzt haben wir rund 65.000 Menschen aus 103 Ländern in die Türkei gebracht", sagte Außenminister Mevlüt Cavusoglu am 5. Mai. "Am 16. April starteten wir auf Wunsch von Präsident Recep Tayyip Erdogan die zweite Flugwelle." Er stellte auch fest, dass mehr als 470 türkische Staatsbürger im Ausland an Covid-19 gestorben sind.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.