imago images / Arnulf Hettrich

Turkish Airlines senkt Umsatzprognose für 2019

6.9.2019 11:23 Uhr

Die türkische Passagier- und Frachtfluggesellschaft Turkish Airlines (THY) hat angekündigt, die Umsatzprognosen für das laufende Kalenderjahr 2019 nach unten zu revidieren. Nach den neuen Zahlen, die vom Vorstand der Fluggesellschaft abgesegnet wurden, will Turkish Airlines in diesem Jahr insgesamt 76 Millionen Passagiere mit seiner Flugzeugflotte befördern. 2018 hatte die Airline ein Passagieraufkommen von 75,2 Millionen Menschen.

Bei den Zahlen von 76 Millionen Menschen entfallen 31 Millionen Passagiere auf den inländischen und 45 Millionen auf den internationalen Beförderungsmarkt. In der Vorabprognose für das Kalenderjahr 2019, welche zum Jahresbeginn im Januar 2019 herausgegeben wurde, hatte THY noch 80 Millionen Passagiere angepeilt, die vom Unternehmen geflogen würden.

Treibstoffkosten 2019 wohl geringer als geplant

Turkish Airlines meldete im August, dass im Zeitfenster zwischen Januar und Juli 2019 die Zahl der beförderten Passagiere um 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 42,3 Millionen gesunken sei. Dabei war es gerade das inländische Passagieraufkommen, welches dem Unternehmen Sorgen bereitete. Im Inlandsverkehr sanken die Passagierzahlen um 6,6 Prozent auf rund 18 Millionen beförderte Personen. Der internationale Flugverkehr hingegen hat bei THY Zuwachsraten geschrieben. So gab es in diesem Unternehmenssegment einen Zuwachs von 1,4 Prozent auf 24,3 Millionen Passagiere.

Die veränderten Zahlen bedeuten, dass auch die Flugauslastung korrigiert wurde. So geht THY davon aus, dass die Auslastungskapazität der Flüge im Mittelwert bei rund 81,5 Prozent liegen wird. Das wurde so auch der Börse in Istanbul kommuniziert. Mit den angepassten Zahlen beim Passagieraufkommen wurden auch die Umsatzerwartungen angeglichen. Von 12,7 Milliarden Euro wurde der erwartete Umsatz auf rund 12,1 Milliarden Euro reduziert – ein Unterschied von 600 Millionen Euro. Angepasst wurden auch die erwarteten Treibstoffkosten der Maschinen. Im Januar war man noch bei Kosten je Tonne Sprit von 645 Euro ausgegangen und liegt aktuell bei einem Preis je Tonne von 622 Euro.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.