IMAGO / Aviation-Stock

Turkish Airlines rutscht tief in die roten Zahlen

20.2.2021 17:00 Uhr

In einer Erklärung an die Öffentliche Aufklärungsplattform (KAP) hat die halbstaatliche türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines (THY) ihren Vorjahresverlust bekanntgegeben. Demnach ist die Airline im vergangenen Jahr durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie in tiefrote Zahlen gerutscht und erlitt einen Verlust von 17,3 Milliarden TL (umgerechnet 2,05 Mrd Euro).

Die THY-Bilanz dokumentiert eindrucksvoll, welche Löcher die weltweite Corona-Pandemie in die Gewinn- und Verlustrechnung der Fluggesellschaften gerissen hat. Die Schließung der Grenzen, internationale Flugverbote, die Risikoland-Praxis, Negativ-Testpflichten machten den Fluglinien im Jahr 2020 den Garaus.

Wie aus der Erklärung an die KAP hervorgeht, erzielte der türkische Flagcarrier im vergangenen Jahr Verkaufserlöse in Höhe 45,67 Mrd TL (5,4 Mrd Euro). Die Absatzkosten lagen bei 37,5 Mrd TL (4,4 Mrd Euro).

Durch den immensen Verlust beim Devisenhandel (kambiyo), der auf 41,1 Mrd TL (4,9 Mrd Euro) beziffert wurde und durch zusätzliche Finanzierungskosten in Höhe von 2,8 Mrd TL(332 Mio Euro) blieb ein Minus von 17,3 Mrd TL (2,05 Mrd Euro) als Saldo übrig, teilte Turkish Airlines KAP mit.

(ak)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.