imago/blickwinkel

Turkish Airlines bringt vier Löwen zurück in die Natur

4.3.2019 10:58 Uhr

Turkish Cargo, die Fracht-Division von Turkish Airlines, hat vier junge Löwen aus Kiew mit Zwischenstopp in Istanbul nach Südafrika gebracht. Die Tiere wurden aus einem ukrainischen Zirkus gerettet.

Verantwortlich für die Rettung ist die Tierschutzorganisation "Lawrence Anthony World Organisation". Die drei jungen Löwinnen Luca, Charlie und Kai sowie der junge Löwe Nathan hätten in Kiew ein schlechtes Leben geführt: wenig Sonnenlicht, kleine Käfige, kein natürlicher Lebensraum.

Auf großer Reise

Die vier Löwen wurden in speziell entworfenen Käfigen mit einer Turkish Cargo-Frachtmaschine transportiert. Mit dabei waren Tierpfleger, Tierärzte, Mitarbeiter der Tierschutzorganisation und speziell ausgebildete Mitarbeiter von Turkish Cargo, die auf den Transport von Lebewesen spezialisiert sind.

Nach einem Marathonflug von fast 9000 Kilometern erreichte die Löwenbande den Kragga Kamma Game Park am südlichen Kap von Südafrika. Hier können sich die Tiere in grünen Küstenwäldern und Steppen auf rund 200 Hektar Fläche austoben.

Illegalen Handel mit Wildtieren verhindern

„Nach der Ratifizierung der United for Wildlife-Erklärung im Jahr 2017, die den illegalen Handel mit Wildtieren verhindern und das industrielle Bewusstsein stärken soll, hat Turkish Airlines ihre Kenntnis der Transportprozesse von lebenden Tieren und der Tierrechte hervorgehoben“, sagte das Unternehmen.

Turkish Airlines, gegründet 1933, fliegt mit seiner Flotte von 336 Flugzeugen, einschließlich Passagier- und Frachtflugzeugen, an mehr als 300 Ziele in über 120 Ländern.

(be/Hürriyet Daily News)