dha

Tunc Soyer: Izmir steuert auf eine Dürre zu

30.11.2020 10:22 Uhr

Der Bürgermeister von Izmir, Tunc Soyer, erklärte, dass sich Izmir aufgrund der sinkenden Wasserstände in den Staudämmen auf eine Dürre zu bewegen würde. "Das Bild ist so dunkel, dass es mir den Schlaf raubt", so Soyer.

Die Türkei hat in diesem Jahr mit zu wenigen Niederschlägen zu kämpfen. Obwohl es fast Dezember ist, hat sich der Winter bis jetzt weder in Izmir, noch in der Hauptstadt Ankara oder der Millionenmetropole Istanbul wirklich gezeigt. Und nachdem schon die Staudämme in Ankara, Istanbul und Edirne bedenkliche Stände erreicht haben, ist nun auch Izmir von Wasserknappheit betroffen. "Izmir geht auf eine ernste Dürre zu", so Tunc Soyer. "Diese Sorge bezieht sich nicht nur auf den Mangel an Regen im November." Dem müsse man nun so schnell wie möglich durch Wassersparmaßnahmen entgegenwirken.

Man habe sich in den letzten Jahren "selbst in den Fuß geschossen" und sich selbst ausgetrocknet. "Wir müssen das Bewusstsein für den Wasserverbrauch in Landwirtschaft, Industrie und Haushalt schärfen", sagte Soyer.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.