HDN

Türkisches Schatzamt leiht sich fast 700 Mio auf Inlandsmark

27.8.2020 11:49 Uhr, von Andreas Neubrand

Das türkische Schatzamt hat am 24. August fast 6 Milliarden türkische Lira (691,37 Millionen Euro) von den Inlandsmärkten geliehen.

Bei der ersten Auktion, die am 26. August stattfand und am 24. Juli 2024 fällig wird, wurden rund 3,7 Milliarden türkische Lira (420,91 Millionen Euro) aufgenommen. Sie wurden in vierjährigen Festkuponanleihen (halbjährlich, Wiedereröffnung) ausgegeben.

Zwei Auktionen

Das gesamte Angebot für Staatsanleihen belief sich auf 5,9 Milliarden Lira (672,78 Millionen Euro) bei einem akzeptierten Rate von 62,6 Prozent.

Die 1.428-Tage-Staatsanleihen haben einen Zinssatz von 6,81 Prozent, während die jährlichen einfachen Zinseszinsen bei 13,61 Prozent bzw. 14,07 Prozent lagen.

Bei der zweiten Auktion am Montag wurden sieben variabel verzinsliche Schuldverschreibungen (halbjährlich, Wiedereröffnung, vierte Ausgabe) in Höhe von 2,3 Milliarden türkische Lira (270,46 Millionen Euro) ausgegeben.

Die Anleihen wurden am 26. August ausgegeben und werden am 5. Mai 2027 fällig.

Das Gesamtangebot der zweiten Auktion belief sich auf 5,5 Milliarden Lira (633,90 Millionen Euro) mit einer akzeptierten Rate von 42,8 Prozent.

Die Laufzeit beträgt 2.443 Tage bei einem Zinssatz von 4,97 Prozent und einem jährlichen einfachen Zinseszinssatz von 9,95 bzw. 10,20 Prozent.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.