Hürriyet

Türkisches Parlament ratifiziert bilaterale Abkommen

9.1.2021 13:11 Uhr

Die türkische Regierung hat mit sieben Ländern in den Bereichen Sport, Gesundheit und Luftverkehr bilaterale Abkommen ratifiziert.

Das am 4. Oktober 2019 unterzeichnete Abkommen im Bereich Jugend und Sport mit Montenegro wurde am Donnerstag ratifiziert. So sollen die Beziehungen beider Länder gestärkt werden. Angedacht ist der Austausch von Experten und Jugendlichen, um die Freundschaft zwischen den beiden Ländern zu intensivieren. Bei den Experten soll es sich hauptsächlich um Sportler und Trainer handeln.

Türkei hilft in der Coronakrise

Das mit der Ukraine abgeschlossene Protokoll vom 3. Februar 2020 wurde ebenfalls ratifiziert. Die beiden Länder wollen in dem Bereich Wissenschaft und Archivierung stärker kooperieren.

Mit Bangladesch, Georgien und Nordzypern will die Türkei im Gesundheitssektor enger zusammenarbeiten. Dies bedeutet, dass man während der Pandemie Hilfsgüter wie Atemmasken, Schutzkleidung und Medikamente spenden will. Mit den beiden afrikanischen Ländern Tansania und den Komoren will die Türkei enger im Bereich Luftfahrt zusammenarbeiten.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.