Hürriyet

Türkisches Medizinunternehmen erhält millionenschwere Finanzspritze

12.1.2021 8:01 Uhr

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) und die Bank für industrielle Entwicklung der Türkei (TSKB) werden einem innovativen Hersteller medizinischer Geräte gemeinsam Finanzmittel in Höhe von 1 Million Euro zur Verfügung stellen, teilte die EBWE mit.

Das Betriebsmitteldarlehen wird Asset Medikal dabei helfen, seine Produktion zu erweitern, da der Bedarf an Transfusion in Krankenhäusern aufgrund der Corona-Pandemie gestiegen ist, sagte die Bank.

Förderung der Gleichstellung der Geschlechter

Das Unternehmen sieht auch seine gesellschaftliche Verantwortung und will die Gleichstellung der Geschlechter fördern.

Asset Medikal ist ein Hersteller innovativer nadelfreier Ventile, damit sollen Mitarbeiter im Gesundheitsweisen vor versehentlichen Nadelstichverletzungen geschützt werden. Seine Produkte werden in 30 Ländern auf 5 Kontinenten verkauft.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.