HDN

Türkischer Weltumradler sitzt in Chile fest

23.5.2020 9:42 Uhr, von Andreas Neubrand

Überall auf der Welt sitzen die Menschen aufgrund des Coronavirus fest. Einer von ihnen ist ein türkischer Radfahrer, der mitten auf einer Weltreise, 11.000 Kilometer von zu Hause entfernt, in Chile festsitzt.

Seit 2012 ist Gürkan Genc unterwegs und hat schon über 50 Länder bereist und dabei 84.000 km mit dem Fahrrad zurückgelegt. Dabei hat er unzählige Abenteuer erlebt und in Afrika die Malaria überlebt. Nun steckt er dank der Corona-Pandemie in Chile fest und wartet darauf, dass er wieder in die Pedale treten darf.

Genc will nach der Pandemie seine Reise fortsetzen

"Ich habe nicht vor, in meine Heimat zurückzukehren, bis die Tour vorbei ist", sagte er. Für drei Kontinente und 42 Länder hat der 41-jährige Radfahrer noch fünf Jahre Zeit. "Ich habe nur ein Leben und die Welt ist so groß", sagte er. "Auf der Weltreise vertrete ich mein Land und versuche deswegen immer ein guter Mensch zu sein", fügte er hinzu.

Zum ersten Mal hörte Genc im Dezember, als er durch Kolumbien radelte, von dem neuartigen Virus. Zu dieser Zeit ging sein Fahrrad kaputt, erinnert er sich. Während er in Bogota auf ein neues Fahrrad wartete, breitete sich die Epidemie in der Welt aus.

Visum lief mitten in der Pandemie ab

"Ich habe all meine Sachen in Kolumbien gelassen und da mein Visum abgelaufen war, musste ich zurück nach Chile. Zwei Tage nach meiner Einreise nach Chile wurden alle Grenzen geschlossen.

Normalerweise übernachtet Genc bei Einheimischen, die er über eine App findet. Doch in Zeiten von Corona und ohne Impfstoffe oder Medikamente in Sicht sind die sonst so hilfsbereiten Menschen kritischer und weniger gastfreundlich als sonst.

"Die Übernachtungskosten sind explodiert und reißen ein tiefes Loch in mein Reisebudget", so Genc: "Ich werde wohl die meiste Zeit im Zelt wohnen müssen und auch die Maske wird für lange Zeit Teil meines Lebens bleiben."

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.