Hürriyet

Türkischer Verteidigungsminister in Bagdad eingetroffen

18.1.2021 20:31 Uhr

Der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar und Generalstabschef Yasar Güler haben am 18. Januar Bagdad besucht. Dort wollen die beiden hochrangige Militärs und Politiker treffen, wie Premierminister Mustafa al-Kadhimi und Verteidigungsminister Jouma Anad.

Die beiden Länder wollen bei der Bekämpfung des Terrorismus enger zusammenarbeiten. Außerdem wurden die bilateralen Beziehungen diskutiert. Akar lobte die engen Beziehungen zwischen der Türkei und dem Irak und stellte fest, dass sich die Region in einer "sensiblen" Phase befindet.

Türkei respektiert territoriale Souveränität des Iraks

"Wir respektieren die territoriale Souveränität des Iraks", sagte Akar und fügte aber hinzu, dass die Türkei bereit sei ihre Grenze gegen Terroristen zu verteidigen.

Sowohl die Türkei als auch der Irak leiden seit Jahren unter Terroranschlägen. Vor allem die kurdische Terrororganisation PKK und der Islamische Staat sind in den beiden Ländern aktiv. Ankara und Bagdad wollen bei der Bekämpfung des Terrorismus noch intensiver zusammenarbeiten.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.