Hürriyet

Türkischer Satellit Türksat 5A soll am 30. November ins All

4.10.2020 15:05 Uhr

Der türkische Verkehrs- und Infrastrukturminister Adil Karaismailoglu verkündete in einer schriftlichen Mitteilung, dass die Türkei den Kommunikationssatelliten Türksat 5A in Empfang genommen hat und plant, ihn am 30. November ins All zu schicken.

Aus der Erklärung geht hervor, dass der Satellit nach Abschluss aller Produktionsprozesse und Testphasen durch Airbus D&S an das Verkehrsministerium übergeben wurde. Der Verkehrsminister unterstrich, dass die Türkei eines von 30 Ländern mit eigenen Satelliten sei. "Wir haben den Türksat 5A in Empfang genommen und werden ihn am 30. November ins All schicken. Den Türksat 5B planen wir, im zweiten Viertel von 2021 in Betrieb zu nehmen und ins All zu bringen. Die Arbeiten am Satelliten Türksat 6A gehen weiter." Man plane, die sechste Generation von Satelliten 2022 ins All zu schicken.

Mit SpaceX ins All

Der Ablauf sehe nun vor, den Satelliten zum Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida zu senden, wo er nach rund einmonatigen Vorbereitungen mit einer Falcon-9-Rakete seinen Weg ins All finden soll.

Türksat 5A soll Fernseh- und Datenkommunikationsdienste in einer Region von der Türkei über Europa, dem Nahen Osten, Nord-, Zentralwest-, und Südafrika, dem Mittelmeer, der Ägäis und dem Schwarzen Meer anbieten und das voraussichtlich ab der zweiten Hälfte des Jahres 2021.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.